Kaffa und Mocha - hier beginnt die Kaffee-Karriere

Anbau und Ernte von Kaffee



Der Anbau


Kaffee wird im sogenannten Kaffeegürtel um den Äquator herum angebaut. Die Kaffeepflanze wächst langsam und stellt hohe Ansprüche an ihre Umgebung. Temperatur, Sonnenschein, Niederschlag, Bodenbeschaffenheit und Höhenlage müssen in ganz bestimmter Weise aufeinander abgestimmt sein, um eine hervorragende Qualität zu garantieren. Hierbei stellen die beiden Sorten - Arabica und Robusta - etwas unterschiedliche Ansprüche. Zum Beispiel bevorzugt Robusta im Gegensatz zum Arabica regenreichere Regionen. Die Coffea Arabica kann nur in luftigen Höhen von 600 - 1800 Metern gedeihen (daher der Name Hochlandkaffee), erzeugt dadurch aber sehr hochwertige Bohnen und macht ca 75% der Weltproduktion aus. Die Arabica Bohne zeichnen eine feine Säure und ein ausgeprägtes Aroma aus, während die Bohnen der Coffea Robusta einen kräftigen, leicht erdigen Geschmack aufweisen.

 

 

 
< zurück | weiter > nach oben