Kaffeemaschinen

Erfindungsgeist ohne Grenzen



Percolator


Am Anfang der Kaffeemaschinenentwicklung standen der Filter und die Filterkanne

Durch eine Vielzahl von Weiterentwicklungen und Patenten wurde aus der simplen Filterkanne der Percolator. Auch heute noch ist er insbesondere in den USA eine weit verbreitete Form der Kaffeemaschine.

Der Percolator ist ein mehrteiliges Gerät, in dem durch ein Rohr das heiße Wasser nach oben steigt, dort auf das Mahlgut trifft und anschließend wieder heruntertropft. Je nach Form des Perkolators besteht dieser aus einer (a) oder zwei (b) Kammern.

Beim in den USA und bei uns bis in die 60er Jahren gebräuchlichen Typ (a) zirkuliert der Kaffee mehrfach durch das Steigrohr, kocht immer wieder auf, und wird so stärker, aber auch stark ausgelaugt. (Zirkulation)

"Film Percolator Typ a "

Bei der Wiener Kaffeemaschine, Typ (b) steigt das Wasser nur einmal auf, tropft durch das Kaffeemehl und der Extrakt ist fertig. (einfach)

 

 

Percolator Typ a

 
< Druck | Filter > nach oben