Kaffa und Mocha - hier beginnt die Kaffee-Karriere

Ein kurzer Abriss über die Kaffeegeschichte



1750: Kaffeebuden und Konzert-Cafés


Englische Studenten trafen sich Mitte des 18. Jahrhunderts in so genannten "Penny Universitäten" - hier konnten sie ihren Kaffee für einen Penny erwerben.
In Österreich entwickelten sich seit Ende des 18. Jahrhunderts neben den Kaffeehäusern zunehmend "Konzert-Cafés", in denen Besucher die neuesten Werke berühmter Walzerkomponisten genießen konnten. Und noch heute gibt es in Wien eine große Zahl traditioneller Kaffeehäuser.

Penny um 1750

 
< zurück | weiter > nach oben